.
 

BanditnBagasch

In ihrer düsteren Waldschänke "Zum hängenden Hansl" rauben der schräge Wirt Hallimasch und seine Banditenfamilie mit größtem Vergnügen ihre Gäste aus. Immer mithilfe eines Schlaftrunkes, den ihre Nachbarin aus giftigen Schwammerl braut.

Das war auch der Plan beim großkotzigen, wenn auch feschen Gauner Rupp von Reizker und seinem flinken Gehilfen Pfiff. Aber den Wirtsleuten unterläuft ein Missgeschick. Der arrogante Gast ist plötzlich … hoppala … tot.

Dann taucht auch noch der Verbrecher Schlitzer-Vinz mit seiner dusseligen Rotlichtmadam auf, der mit dem Toten noch eine Rechnung offen hat.

Aber wer ist der andere Kerl, der überraschend in der Schänke erscheint? Und warum sieht der runtergerissen aus wie die Leiche im Schuppen? Bloß nicht noch ein Bandit.

Besetzung: 4 Damen, 4 Herren

Dekoration: vor einer Spelunke im Wald
_________________________________________________________________

Es geht zua in da Halunknspelunkn!

Wilde und schräge Charaktere erleben vor einer düsteren Waldschänke eine spannende, besondere und herrlich amüsante Geschichte. Da gibt es ein Banditenpaar aus Leidenschaft, eine Tochter, die das weniger gut findet, eine sonderliche Nachbarin mit Faible für Wikinger und Skandinavien, einen arroganten aber attraktiven Gauner mit seinem lustigen Gehilfen und einen brutalen Verbrecherboss mit seiner dusseligen, nervigen Rotlichtmadam. Und dann taucht auch noch eine Person auf, die eigentlich soeben das Zeitliche gesegnet hat. Ein herrliches Verwirrspiel und eine Herausforderung – nicht nur für den Schauspieler mit der Doppelrolle.

Das Stück ist gespickt mit Figuren, die (fast) alle Dreck am Stecken haben. Und so geben sich zündende Pointen, überraschende Wendungen und eine packende Geschichte die Klinke in die Hand. Der oft heutige Tonfall in einer zeitlosen Banditenstory gibt dem Stück den besonderen Pfiff. Überraschend, bairisch, heiter und a bissl schräg. Irgendwie "back to the roots", und doch ganz anders. Typisch Wallner.

Das Stück ist seit Juli 2023 über den Verlag zu beziehen.

_____________________________________________________